Medien selbst in die Hand nehmen – Kartonbuchverlage weltweit

Medien selbst in die Hand nehmen – Kartonbuchverlage weltweit

Nele Urbanowicz
Workshop
Samstag
17 Uhr

Download

Nele Urbanowicz - Reader zum Symposium

Medien selbst in die Hand nehmen – Kartonbuchverlage weltweit

Tauschen ist ein gleichsam uraltes wie aktuell gewissermaßen wiederentdecktes Prinzip, es ist dabei um so spannender, je unterschiedlicher die zu tauschenden Dinge sind: bei PAPKA werden Geschichten gegen Illustrationen, wird Lyrik gegen Emotion, werden Fragmente gegen schlaue Einbandgestalung und Rezepte gegen gutes Kochen für alle getauscht. Wissen, Kritik, Einfälle, Experimente und seltsame Ideen sind das, woraus gute Kartonbücher bei PAPKA seit drei Jahren in Halle gemacht werden. Um besser Teilen zu können, verfolgen wir das Prinzip des Kopierens im Sinne der Creative Commons – schließlich ist PAPKA selbst eine Art Kopie der Kartonbuchverlage aus Argentinien und anderen Ländern des Südens, die alle miteinander verwandt und per Netz verbunden, dennoch lokal und individuell agieren. Material-Recycling gehört bei allen [Papp-]Karton-buchverlagen ebenfalls zur praktischen und symbolischen Neu-Gestaltung sozialer Beziehungen. Im Rahmen der Idee vom Buen Vivir stellt PAPKA sich und seine internationalen Verlags-Verwandten vor und lädt ein zum Kopieren, Werkeln,und Teilen: der Buen-Vivir-Symposiums-Reader bekommt im Rahmen dieses Workshops ein passendes Einband-Gewand und wird zum Buch für alle Teilnehmenden.

Nele Urbanowicz

Nele Urbanowicz studiert Buchkunst in Halle und lebte insgesamt vier Jahre in Uruguay, Bolivien und Peru. 2012 studierte sie Graphik an der staatlichen Kunsthochschule in Lima. Die Frage nach den Möglichkeiten des Arbeitens und Lebens jenseits der kommerzialisierten Welt bringt immer andere Antworten; die Suche führt sie quer durch Kulturerfahrung, Sprache, Typographie und Bildwelt.

http://kartonverlag.wordpress.com